Wollskala

Klassifizierung der Lichtechtheit der Druckfarben. Dabei gibt es 8 Klassen von WS 1 bis WS 8.

Je höher der Wert einer Druckfarbe, umso länger kann das Produkt dem Tageslicht ausgesetzt werden, ohne das die Farbe verblasst. Werden Farben gemischt, so beträgt der Wert automatisch den der niedrigeren. Zum Beispiel mischt man ein Grün aus Blau mit WS 6 und einem Gelb mit WS 3 so hat das Grün WS 3.

Grundsätzlich ist es besser, wenn eine hohe Lichtechtheit verlangt wird, helle Töne zu Rastern und aus einem Farbton mit hoher Einstufung zu verwenden als mit einem angepassten (gemischten) Farbton, der dann mit unter einen niedrigeren Wert hat.

WS 1 (sehr gering), WS 2 (gering), WS 3 (mäßig), WS 4 (ziemlich gut), WS 5 (gut), WS 6 (sehr gut), WS 7 (vorzüglich), WS 8 (hervorragend).

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Unkategorisiert. Lesezeichen auf den Permanentlink.